Ärzte Zeitung, 27.10.2009

Auszeichnung für modernes Patientenhaus

MANNHEIM (mm). Das Mannheimer Uniklinikum ist für sein neues Patientenhaus mit dem ersten Platz beim Wettbewerb um den "RFH-Hospital-Innovation-Preis 2009" ausgezeichnet worden.

Dieser Preis wird an Gesundheitseinrichtungen verliehen, die erfolgreich Neuland bei der Versorgung ihrer Patienten betreten haben. Bei dem 2008 fertiggestellten Patientenhaus werden bis zu 120 Patienten während des stationären Aufenthalts in Einbettzimmern mit persönlicher Atmosphäre und Hotelstandard untergebracht. Das Haus dient Patienten, deren Bedarf an pflegerischen Dienstleistungen unter dem auf einer normalen Krankenstation liegt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »