Ärzte Zeitung, 04.11.2009

Experte fordert mehr Transparenz bei MVZ

BERLIN (hom). Der Gesundheitsexperte am Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung (RWI), Dr. Boris Augurzky, hat die Kliniken davor gewarnt, mit Hilfe von Portal-MVZ ihre Betten auszulasten.

"Bedenken habe ich da, wo sich ein Krankenhaus ein MVZ aufbaut und dieses dazu benutzt, um sich Patienten einzuweisen. Hier brauchen wir auf jeden Fall Transparenz, wem dieses MVZ gehört", sagte Augurzky der "Ärzte Zeitung".

Union und FDP haben in ihrem Koalitionsvertrag vereinbart, dass MVZ künftig mehrheitlich in der Hand von Ärzten liegen müssen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »