Ärzte Zeitung, 11.11.2009

Zeitung: Zöller wird Patientenbeauftragter

BERLIN (eb). Im Bundesgesundheitsministerium stehen nach dem Ministerwechsel viele Personalentscheidungen an. So soll der CSU-Politiker Wolfgang Zöller neuer Patientenbeauftragter der Bundesregierung werden, meldet die "Berliner Zeitung".

Er würde damit Nachfolger von Helga Kühn-Mengel (SPD), die dieses Amt seit Gründung dieser Einrichtung im Jahr 2004 innehatte. Zöller war bisher als Vize-Chef der Unions-Bundestagsfraktion für Gesundheit zuständig. Als sein Nachfolger ist der CSU-Sozialexperte Max Straubinger im Gespräch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Partydrogen immer höher dosiert

Wiener Experten schlagen Alarm: Partydrogen wie Ecstasy und Kokain werden nach ihren Erkenntnissen wegen höherer Dosierungen und Reinheit immer gefährlicher. mehr »