Ärzte Zeitung, 23.11.2009

Jeder vierte Patient will bessere Infos

HANNOVER (cben). Jeder vierte Patient wünscht sich von seinem Hausarzt bessere Informationen, bei chronisch Kranken ist es sogar jeder Dritte. Das ergab eine repräsentative Umfrage von Forsa bei 1000 gesetzlich Versicherten im Auftrag der KKH-Allianz.

Allerdings: Im Gesamturteil sind nur sieben Prozent der Patienten weniger zufrieden oder unzufrieden mit der medizinischen Betreuung durch ihren Hausarzt.

Lesen Sie dazu auch:
Patienten fühlen sich zu wenig vom Arzt informiert

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »