Ärzte Zeitung online, 20.11.2009

FDP lobt geplante Zulassung von Genmais

BERLIN (dpa). Die FDP-Fraktion hat die geplante EU-weite Zulassung der Genmais-Sorte MIR604 des Konzerns Syngenta begrüßt. Die Zulassung solle sich "nicht nur auf die Zulassung für Import und Verarbeitung beschränken, sondern auch auf den Anbau erstrecken", teilte die FDP-Agrarpolitikerin Christel Happach-Kasan am Freitag in Berlin mit.

Die Grünen-Abgeordnete Ulrike Höfken warf Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) vor, sie mache sich "zur Steigbügelhalterin der Futtermittelindustrie". Damit werde dann eine Maissorte legalisiert, mit der Futtermittellieferungen aus den USA kontaminiert gewesen sei, sagte Höfken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »