Ärzte Zeitung online, 20.11.2009

FDP lobt geplante Zulassung von Genmais

BERLIN (dpa). Die FDP-Fraktion hat die geplante EU-weite Zulassung der Genmais-Sorte MIR604 des Konzerns Syngenta begrüßt. Die Zulassung solle sich "nicht nur auf die Zulassung für Import und Verarbeitung beschränken, sondern auch auf den Anbau erstrecken", teilte die FDP-Agrarpolitikerin Christel Happach-Kasan am Freitag in Berlin mit.

Die Grünen-Abgeordnete Ulrike Höfken warf Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) vor, sie mache sich "zur Steigbügelhalterin der Futtermittelindustrie". Damit werde dann eine Maissorte legalisiert, mit der Futtermittellieferungen aus den USA kontaminiert gewesen sei, sagte Höfken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »