Ärzte Zeitung, 21.12.2009

Hexal mit Webinfo zur Pädiatrie

MÜNCHEN (sto). Mit einem neuen Internetportal zum Thema Kindergesundheit, das seit 16. Dezember freigeschaltet ist, will die Hexal AG aus Holzkirchen leicht verständlich über Vorsorge und Krankheiten im Kindesalter, über Notfälle und über Arzneimittel, die speziell für Kinder zugelassen sind, informieren.

Mit dem Portal www.mein-kind.hexal.de wolle das Unternehmen zugleich seinen Führungsanspruch im Bereich Kinderarzneimittel untermauern, sagte ein Sprecher von Hexal vor der Presse in München. Das Themenspektrum des neuen Internetportals reicht vom richtigen Mischen eines Trockensaftes für einen Säugling bis hin zu den Wirkmechanismen von Kinderarzneimitteln. Weitere Themen sind der Kinderarztbesuch, Kindervorsorgeuntersuchungen und Impfempfehlungen. Darüber hinaus gibt es einen Bereich mit einem Notfallmanual.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (73912)
Organisationen
Hexal (40)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »