Ärzte Zeitung, 18.01.2010

Lauterbach: Praxisgebühr hat Wirkung verfehlt

BERLIN (hom). Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat sich für die Abschaffung der Praxisgebühr ausgesprochen. Die Gebühr habe keine steuernde Wirkung entfaltet, sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger". KBV-Chef Dr. Andreas Köhler sprach sich derweil gegen die ersatzlose Streichung der Gebühr aus. "Sie ganz abzuschaffen, hieße ja, dass wir gegen Eigenverantwortung und Eigenbeteiligung des Patienten sind. Und das ist nicht unser politisches Programm." Der Einzug müsse unbürokratischer werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »