Ärzte Zeitung, 21.01.2010

Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle sinkt

BERLIN (bee). In Deutschland verunglücken immer weniger Arbeitnehmer auf dem Weg zur Arbeit oder in ihrer Arbeitszeit. Das geht aus einem Bericht der Bundesregierung hervor.

Danach sank die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle (2008: 765 versus 2007: 812) und Wegeunfälle (478 versus 521) erneut und folgt damit einem langjährig rückläufigen Trend.

Bei den meldepflichtigen Arbeits- und Wegeunfällen ist die Entwicklung dagegen weniger eindeutig. Seit 2005 nimmt die Zahl der Unfälle absolut zu. Die Ursache dafür liegt laut Regierung vor allem im Anstieg der Erwerbstätigenzahlen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »