Ärzte Zeitung, 09.03.2010

Auch Hessen-SPD trommelt gegen Kopfpauschale

WIESBADEN (ine). Auch die hessische SPD beteiligt sich an der bundesweiten Kampagne gegen die Einführung der Kopfpauschale.

Mit dem von Thorsten Schäfer-Gümbel, Andrea Ypsilanti und Dr. Thomas Spies vorgelegten Konzept einer solidarischen Bürgerversicherung liege ein Vorschlag auf dem Tisch, mit dem stabile Beitragssätze, eine dauerhafte Finanzierung des medizinischen Fortschritts, die Entlastung der Beitragszahler sowie bessere Steuerungsmöglichkeiten für die medizinische Versorgung erreicht werden könnten, heißt es in einer Mitteilung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »