Ärzte Zeitung, 22.03.2010

Alkoholexzesse nehmen dramatisch zu

FRANKFURT/MAIN (ine). Die Zahl der Jugendlichen, die in Hessen aufgrund exzessiven Alkoholkonsums im Krankenhaus behandelt werden müssen, hat sich von 2000 bis 2009 verdoppelt. Wie die Techniker Krankenkasse mitteilt, waren es im Jahr 2009 mehr als 2200 Jugendliche im Alter zwischen 15 und 25 Jahren. Im Jahr 2000 waren es noch 1000. 

Die TK bietet deshalb unter anderem auch in Frankfurt/Main eine Suchtberatung speziell für Jugendliche an. Die Berater klären die Jugendlichen dort über die gesundheitlichen und sozialen Folgen des Komasaufens auf. Weitere Informationen gibt es auch unter der kostenlosen Hotline 0800 - 285 00 85. Sie ist von Montag bis Donnerstag von 8 und 18 Uhr und am Freitag von 8 und 16 Uhr erreichbar.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (72004)
Organisationen
TK (2195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »