Ärzte Zeitung, 22.03.2010

Alkoholexzesse nehmen dramatisch zu

FRANKFURT/MAIN (ine). Die Zahl der Jugendlichen, die in Hessen aufgrund exzessiven Alkoholkonsums im Krankenhaus behandelt werden müssen, hat sich von 2000 bis 2009 verdoppelt. Wie die Techniker Krankenkasse mitteilt, waren es im Jahr 2009 mehr als 2200 Jugendliche im Alter zwischen 15 und 25 Jahren. Im Jahr 2000 waren es noch 1000. 

Die TK bietet deshalb unter anderem auch in Frankfurt/Main eine Suchtberatung speziell für Jugendliche an. Die Berater klären die Jugendlichen dort über die gesundheitlichen und sozialen Folgen des Komasaufens auf. Weitere Informationen gibt es auch unter der kostenlosen Hotline 0800 - 285 00 85. Sie ist von Montag bis Donnerstag von 8 und 18 Uhr und am Freitag von 8 und 16 Uhr erreichbar.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (73072)
Organisationen
TK (2230)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »