Ärzte Zeitung online, 23.03.2010

Kritik aus der CDU an neuem Söder-Vorstoß

BERLIN (dpa). Der bayerische Gesundheitsminister Markus Söder (CSU) hat mit seinem Vorstoß zur Gesundheitsreform auch in der CDU heftige Kritik ausgelöst.

Der von Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) eingesetzten Kommission zur Reform des Gesundheitswesens müsse die Chance gegeben werden zu arbeiten, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion im Bundestag, Peter Altmaier (CDU), am Dienstag in Berlin.

"Wir halten es für falsch, die Arbeit dieser Kommission durch Querschüsse ständig zu beeinflussen." Söders Vorstoß hat auch in der Berliner CSU-Landesgruppe für heftigen Unmut gesorgt. Sie will den Landesminister nun zu einer Aussprache laden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »