Ärzte Zeitung, 07.04.2010

Grüne wollen Bewertung der Rolle von "Agnes"

BERLIN (bee). Die Bundestagsfraktion der Grünen will in einer parlamentarischen Anfrage von der Bundesregierung wissen, ob sie Delegations-Modelle wie "Agnes" ("Arztentlastende, gemeindenahe, e-health-gestützte systemische Intervention") als Beitrag zur Sicherung der Versorgung in unterversorgten Regionen sieht. Außerdem wollen die Abgeordneten wissen, wie viele speziell qualifizierte Pflegekräfte bereits ärztliche Tätigkeiten übernehmen und ob es genügend Fortbildungsmöglichkeiten gibt. Auskunft will die Fraktion, ob eine wissenschaftliche Begleitung der Einführung von Delegationskonzepten geplant ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »