Ärzte Zeitung, 09.04.2010

Hessen fördert Modellvorhaben von Altersforschern

FRANKFURT/MAIN (ine). Das Land Hessen fördert ein Modellvorhaben von Altersforschern des Klinikums der Goethe-Universität in Frankfurt/Main. Ziel ist die Kommunikation in der Pflege demenzkranker Menschen. "Tandem" steht für "Trainingsangebote zur Kommunikation in der Betreuung demenzkranker Menschen." Je weiter vorangeschritten die Erkrankung ist, desto wichtiger wird es für pflegende Angehörige oder Altenpfleger, auf die Körpersprache der Kranken zu achten.

Das Land Hessen fördert das Modellvorhaben mit 296 640 Euro. Das Trainingsprogramm sieht unter anderem auch die Gründung von Selbsthilfegruppen vor. Das Projekt startet zunächst in Offenbach sowie den Landkreisen Limburg-Weilburg, Wetteraukreis und Rheingau-Taunus-Kreis. Langfristig ist geplant, die Trainerausbildung in die Angebote der Fort- und Weiterbildungsinstitute zu integrieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »