Ärzte Zeitung online, 09.04.2010

Ramsauer will mehr LKW-Überholverbote

BERLIN (dpa). Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) will Staus auf deutschen Autobahnen bekämpfen und fordert mehr Überholverbote für Lkw. Er habe sich bei einer Autofahrt vom Chiemgau nach Bonn "über einen Überholvorgang von über 5 Kilometern geärgert", sagte er der "Rheinischen Post" mit Blick auf Lastwagen, die oft die Überholspur blockieren.

Die Entscheidung, ein Lkw-Überholverbot anzuordnen, liege allerdings "bei den jeweiligen Bundesländern", sagte Ramsauer. Der CSU-Politiker will zudem die Standard-Bauzeit von bislang 90 Tagen für fünf Kilometer Autobahn-Deckenerneuerung verkürzen. "Wir wollen das auf 60 Tage reduzieren", sagte der Minister.

Die volkswirtschaftlichen Kosten der Staus in Deutschland beliefen sich nach Schätzungen des Verkehrsressorts auf rund 100 Milliarden Euro jährlich. Ramsauer unterstrich: "Eine Pkw-Maut steht nicht auf der Tagesordnung." Denkverbote, "wie man jenseits der herkömmlichen Haushaltsfinanzierungen zu anderen Straßen- Finanzierungsmöglichkeiten kommen könnte", gebe es jedoch nicht. Auch der privat finanzierte Bau von Autobahnen sei eine Möglichkeit, sagte Ramsauer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »