Ärzte Zeitung, 05.05.2010

Norwegen ist bei der Müttergesundheit top

BERLIN (fst). Die Organisation Save the Children hat anlässlich des Muttertags am 9. Mai einen Bericht über die Lage von Müttern in 160 Ländern vorgestellt. Danach geht es Müttern in Norwegen, Australien und Island am besten. Deutschland landet der Organisation zufolge unter den Top Ten.

Am Ende der Rangliste steht Afghanistan. Dort sterbe alle 30 Minuten eine Frau während der Schwangerschaft oder bei der Geburt. In Bangladesch sei es gelungen, die Kindersterblichkeit seit 1990 um 64 Prozent zu senken. Save the Children schreibt diesen Erfolg der eigenen Ausbildung von Geburtshelferinnen zu. Die Organisation hilft nach eigenen Angaben in über 120 Ländern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »