Ärzte Zeitung, 28.05.2010

Hessen hat erstmals Osteopathie-Schule staatlich anerkannt

DARMSTADT (ine). Das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt hat das Institut für angewandte Osteopathie in Gersfeld-Bodenhof im Kreis Fulda als erste Weiterbildungseinrichtung in der Osteopathie staatlich anerkannt. Über zwei weitere Anträge von Osteopathieschulen wird in Kürze entschieden.

Hessen ist nach Angaben des RP das einzige Bundesland, das die Weiterbildung in der Osteopathie staatlich regelt. Die Weiterbildung für Physiotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker und medizinische Bademeister umfasst mindestens 1350 Stunden und schließt mit einer staatlichen Prüfung ab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »