Ärzte Zeitung online, 31.05.2010

Rüttgers lobt Gespräche mit SPD

BERLIN (dpa). Nordrhein-Westfalens amtierender Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) hat sich zuversichtlich zum Verlauf der Gespräche mit der SPD über eine große Koalition in dem Land geäußert.

"Die Sondierungsgespräche laufen nach meiner Einschätzung gut", sagte Rüttgers am Montag in Berlin. "Es gibt die große Aufgabe, eine stabile Landesregierung in schwieriger Zeit zu bilden."

Dazu sei die große Koalition von Union und SPD sicherlich eine gute Grundlage. In den ersten Gesprächen in der vergangenen Woche seien beide Parteien in der Sache gut vorangekommen. Zur FDP, mit der er fünf Jahre eine Koalition gebildet hatte, habe er "weiter gute Kontakte", sagte Rüttgers.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »