Ärzte Zeitung, 14.06.2010

Mehr Schwangerschaften abgebrochen

WIESBADEN (chb). Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche ist im ersten Quartal dieses Jahres 2010 um 1,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. Insgesamt wurden von Januar bis März dieses Jahres 29 800 Abbrüche gemeldet, das waren 400 mehr als im Jahr zuvor.

Fast drei Viertel der Frauen, die eine Schwangerschaft abbrechen ließen, waren zwischen 18 und 34 Jahre alt. Acht Prozent der Abbrüche ließen Frauen über 40 vornehmen. Der Anteil der unter 18-Jährigen lag bei vier Prozent. 41 Prozent der Frauen hatten zuvor keine Lebendgeburt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »