Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung online, 15.06.2010

Zeitung: Schavan will Medizin an der Uni Lübeck retten

LÜBECK/BERLIN (dpa). Bundesforschungsministerin Annette Schavan (CDU) will die medizinische Fakultät der Universität Lübeck vor dem Aus bewahren. Nach Informationen des "Flensburger Tageblatts" traf sie sich am Montag mit Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) zu einem einstündigen Gespräch in Berlin, um über Möglichkeiten zu reden, die Schließung des Studiengangs abzuwenden.

Vor Vertrauten habe Schavan bereits deutlich gemacht, das sie "nicht mitansehen will, wie der Studiengang abgewickelt wird". Die Bundesregierung habe vor allem deshalb ein Interesse daran, die Arztausbildung an der Uni Lübeck zu erhalten, weil sie die Zahl der Medizinstudienplätze in Deutschland ausbauen will.

Allerdings sei eine finanzielle Hilfe des Bundes kompliziert, da Schavan der Lübecker Hochschule wegen der Bildungshoheit der Länder nicht ohne Weiteres mit Geld aus dem Bundeshaushalt unter die Arme greifen kann. Die Landesregierung will den Medizinstudiengang in Lübeck schließen und dadurch jährlich 24 Millionen Euro einsparen.

Lesen Sie dazu auch:
Das Aus fürs Medizinstudium in Lübeck? Im Norden drohen harte Einschnitte
Rotstiftpläne in Lübeck verärgern Fakultätentag
Unikliniken: Bund und Länder sind in der Pflicht

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »