Ärzte Zeitung, 23.08.2010

FDP: Eltern müssen mehr auf Ernährung achten

BERLIN (hom). FDP-Gesundheitsexperte Lars Lindemann hat Eltern aufgerufen, sich stärker um die Ernährungsgewohnheiten ihrer Kinder zu kümmern. "Das beginnt schon am frühen Morgen nach dem Aufstehen. Um einen guten Start in den Tag zu haben, ist eine ruhige Atmosphäre sowie Zeit zum Frühstücken sehr wichtig", sagte Lindemann am Montag in Berlin. Laut einer aktuellen Studie geht derzeit etwa jedes siebte Kind mit leerem Magen zur Schule. Als Gründe gaben die befragten Eltern Zeitmangel und Appetitlosigkeit der Kleinen an (wir berichteten).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »