Ärzte Zeitung, 30.08.2010

Deutlich mehr Kinder mit Verbrennungen

HANNOVER (cben). Das Kinderkrankenhaus auf der Bult verzeichnet in diesem Jahr wieder mehr Verbrennungen und Verbrühungen bei Kindern. Im vergangenen Jahr wurden 120 kleine Patienten mit thermischen Verletzungen behandelt, 2008 waren es noch 93, teilte das Krankenhaus mit. 2009 mussten im Kinderkrankenhaus auf der Bult bei 56 der 120 Patienten mit Verbrennung Hauttransplantationen gemacht werden.

Im laufenden Jahr 2010 sind in dieser Klinik schon fast 70 Patienten mit thermischen Verletzungen behandelt worden. Meistens handelt es sich um Verbrühungen mit heißen Flüssigkeiten aus herab fallenden Töpfen und Kannen. Das Hannoveraner Kinderkrankenhaus ist spezialisiert auf die Behandlung schwerbrandverletzter Kinder und die einzige Einrichtung in Niedersachsen mit Spezialbetten für diese Patienten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »