Ärzte Zeitung online, 10.10.2010

Schäuble will wieder in die Politik zurück

BERLIN (dpa). Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), der seit knapp zwei Wochen wegen einer Infektion im Krankenhaus liegt, will nach Informationen von "Bild am Sonntag" zum Ende des Monats in die Politik zurückkehren.

Schäuble will wieder in die Politik zurück

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU)

© Jens Schicke / imago

Zu Berichten von Amtsmüdigkeit und Rücktrittsgedanken sagte der parlamentarische Finanzstaatssekretär Steffen Kampeter (CDU), der diese Woche mit Schäuble mehrfach telefoniert hatte, diese seien "schlichtweg Quatsch".

Vom Krankenbett aus hat Schäuble nach Informationen des Blattes mit Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) telefoniert und steht im direkten SMS-Kontakt mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Klares Indiz für die geplante Rückkehr des Ministers sei, so "Bild am Sonntag", dass er nach Ankunft im Krankenhaus über sein Büro einen Redeauftritt am 29. Oktober bei der IHK in Heilbronn bestätigt hat. Schäuble selbst hatte in dieser Woche Rücktrittsgerüchte dementiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »