Ärzte Zeitung, 25.10.2010

US-Armee wollte auch in Thüringen Tierversuche

ERFURT (dpa/bee). Die US-Armee hat auch in Thüringen versucht, Genehmigungen für medizinische Versuche an Schweinen zu bekommen. Der Plan für einwöchige Operationskurse bei Stichverletzungen sei aber abgelehnt worden, bestätigte ein Sprecher des Sozialministeriums am Montag einen entsprechenden Bericht der "Thüringer Allgemeinen".

Der Antrag sei über eine Firma für medizinische Weiterbildung gestellt worden. Zuvor hatten bereits bayerische Behörden solche Versuche auf dem US-Truppenübungsplatz Grafenwöhr abgelehnt. Den ersten Antrag hatte ein Unternehmen aus Brandenburg gestellt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »