Ärzte Zeitung, 11.11.2010

Bundestag legt Studie über Bachelor-Reform vor

BERLIN (bee). Der wissenschaftliche Dienst des Bundestages hat eine Analyse zur Umsetzung der Bologna-Studienreform vorgelegt. Demach sind 81 Prozent der Studiengänge auf das Bachelor- und Master-Modell umgestellt. Einen Bachelor erhält man nach drei, einen Master nach zwei weiteren Studienjahren. Das Medizinstudium ist nicht umgestellt. Zwar existieren einige Modellstudiengänge, die aber keine Bachelor-Abstufung beinhalten. Derzeit berät der Wissenschaftsrat über eine Einführung eines Medizin-Bachelors an der Uni Oldenburg, die bislang keine Medizinfakultät hat.Studie unter http://www.bundestag.de/dokumente/analysen/2010/Bologna-Prozess.pdf

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »