Ärzte Zeitung, 11.11.2010

Bundestag legt Studie über Bachelor-Reform vor

BERLIN (bee). Der wissenschaftliche Dienst des Bundestages hat eine Analyse zur Umsetzung der Bologna-Studienreform vorgelegt. Demach sind 81 Prozent der Studiengänge auf das Bachelor- und Master-Modell umgestellt. Einen Bachelor erhält man nach drei, einen Master nach zwei weiteren Studienjahren. Das Medizinstudium ist nicht umgestellt. Zwar existieren einige Modellstudiengänge, die aber keine Bachelor-Abstufung beinhalten. Derzeit berät der Wissenschaftsrat über eine Einführung eines Medizin-Bachelors an der Uni Oldenburg, die bislang keine Medizinfakultät hat.Studie unter http://www.bundestag.de/dokumente/analysen/2010/Bologna-Prozess.pdf

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »