Ärzte Zeitung, 02.12.2010

Sigmund-Freud-Institut wird saniert

FRANKFURT/MAIN (ine). Das Sigmund-Freud-Institut in Frankfurt/Main soll ab Herbst 2011 für 5,1 Millionen Euro saniert und erweitert werden. Ziel ist, das Institut noch stärker als führende Forschungseinrichtung in der Psychoanalytik zu positionieren, heißt es in einer Mitteilung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst in Wiesbaden.

Das Institut war im Jahr 1959 auf Anregung von Theodor W. Adorno, Max Horkheimer und dem damaligen Ministerpräsidenten Georg August Zinn (SPD) gegründet worden. Erster Institutsdirektor wurde Alexander Mitscherlich. 1995 wurde das Institut in eine Stiftung des öffentlichen Rechts umgewandelt.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (73876)
Wirkstoffe
Zinn (14)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »