Ärzte Zeitung, 20.12.2010

Hessen zahlt vier Millionen Euro für Lärmwirkungsstudie

FRANKFURT/MAIN (ine). In Hessen hat die gemeinnützige Umwelthaus-GmbH des "Forum Flughafen und Region" zusammen mit dem Ökoinstitut Darmstadt eine Lärmwirkungsstudie ausgeschrieben. Das Land fördert das Vorhaben mit vier Millionen Euro, eine Million kommt vom Flughafenbetreiber Fraport.

Die Studie ist auf fünf Jahre angelegt. Im Mittelpunkt steht die Auswirkung von Flug-, Straßen- und Baulärm auf die Gesundheit. Erste Ergebnisse sollen bereits im Sommer nächsten Jahres veröffentlicht werden - noch vor der Inbetriebnahme der neuen Landebahn am Frankfurter Flughafen.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (72997)
Organisationen
Fraport (39)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »