Ärzte Zeitung online, 04.01.2011

Bundesgesundheitsministerium verpasst sich ein neues Online-Outfit

BERLIN (maw). Das Bundesministerium für Gesundheit hat seinen Internetauftritt neu gestaltet. Unter www.bundesgesundheitsministerium.de finden Interessierte laut Ministerium Antworten und Hintergründe zu gesundheitspolitischen Themen.

Dabei wurde der bisherige Auftritt optisch, inhaltlich und funktional neu konzipiert. Neben technischen Veränderungen würden beim neuen Internetauftritt die Themen des Ministeriums auch inhaltlich ansprechender aufbereitet. Dazu gehöre der verstärkte Einsatz von Videos, Infografiken und Serviceformaten.

Weiterführende Informationen zu einzelnen Artikeln würden durch eine neue Suchtechnologie automatisch angezeigt und laufend aktualisiert. Zugleich liefere die neue Suchtechnologie bessere Ergebnisse als bisher, da beispielsweise Synonyme erfasst und Schreibfehler korrigiert werden.

www.bundesgesundheitsministerium.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »