Ärzte Zeitung, 27.01.2011

Ärzte-Tarifverträge sind Wettbewerbsvorteil

BERLIN (sun). Nach Ansicht der Ärztegewerkschaft Marburger Bund dienen die Ärzte-Tarifverträge auch dazu, Ärzte an tarifgebundenen Kliniken zu halten.

Das sei in Zeiten des Ärztemangels ein wichtiger Wettbewerbsvorteil, sagte MB-Vorsitzender Rudolf Henke in Berlin. In den nächsten Wochen will der MB diese Aussage mit einer Studie untermauern. Damit will der MB Gründe dafür liefern, dass die Tarifpluralität erhalten werden muss.

Der Bundesverband Deutscher Arbeitgeberverbände und der Deutsche Gewerkschaftsbund fordern eine Tarifeinheit. So soll der Einfluss der Berufsgewerkschaften beschränkt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »