Ärzte Zeitung, 26.02.2011

Alkoholexzesse: FDP gegen neue Gesetze

BERLIN (hom). Im Kampf gegen Alkoholexzesse in der Öffentlichkeit hat sich die FDP gegen weitere Gesetze ausgesprochen.

Es sei "völlig realitätsfern" anzunehmen, dass sich der "punktuell auftretende Alkoholmissbrauch" durch flächendeckende Konsumverbote etwa auf Plätzen, in Parks oder bei öffentlichen Veranstaltungen verhindern lasse, sagte die FDP-Expertin für Sucht- und Drogenpolitik, Christine Aschenberg-Dugnus, in Berlin.

"Dadurch würde lediglich die gesamte Gesellschaft über einen Kamm geschoren." Außerdem fehle es jetzt schon an Sicherheitskräften, um bestehende Verordnungen zu kontrollieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »