Ärzte Zeitung, 21.03.2011

Ministerium lobt Krebsnachsorge in Brandenburg

POTSDAM (ami). Das märkische Gesundheitsministerium hat die Krebsnachsorge in Brandenburg gelobt. Das gesamte Krebsnachsorge-System sei insgesamt sehr gut und werde stetig weiter ausgebaut, so Gesundheitsstaatssekretär Daniel Rühmkorf anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Brandenburgischen Krebsgesellschaft.

Besonders hoch sei die Qualität der fachärztlichen Nachsorge der Tumorerkrankungen. Einen wesentlichen Beitrag misst Rühmkorf dabei den fünf regionalen Nachsorgeleitstellen zu. Sie würden mit regelmäßigen Einladungsschreiben für eine kontinuierliche Weiterbehandlung sorgen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »