Ärzte Zeitung, 29.03.2011

Zahnersatz: KZV Hessen warnt vor Internet-Angeboten

FRANKFURT/MAIN (ine). Vor der Versteigerung von Zahnersatz-Behandlungen im Internet warnt Stephan Allroggen, Vorsitzender der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Hessen.

Mittlerweile böten mehrere Internet-Portale Versteigerungen an, bei der sich Zahnärzte, die die Behandlung machen wollten, gegenseitig unterbieten müssten. Bedenklich sei, so Allroggen, dass bei solchen Auktionen der Aufwand für eine Behandlung beziffert werden soll, ohne vorher den Patienten gesehen zu haben.

Dies sei fachlich unverantwortlich und unethisch. Auf den Plattformen können Patienten einen Heil- und Kostenplan einstellen und erhalten dann Kostenvoranschläge.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »