Ärzte Zeitung, 30.03.2011

Wirtschaft für Zielvorgabe statt Frauen-Quote

BERLIN (bee). Um mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen, haben sich die 30 größten deutschen Aktienunternehmen freiwillig dazu verpflichtet, mehr Frauen in Führungspositionen zu fördern.

Die Zielvorgaben, die jedes Unternehmen erarbeiten werden, sollen noch in diesem Jahr veröffentlicht werden, sagte Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) nach einem Treffen mit Personalchefs der DAX-Unternehmen.

Auch bei Spitzenpositionen in Kliniken oder in den Selbstverwaltungen der Ärzte sind Frauen unterrepräsentiert -  obwohl inzwischen mehr als 60 Prozent der Medizinstudenten Frauen sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »