Ärzte Zeitung, 30.03.2011

Wirtschaft für Zielvorgabe statt Frauen-Quote

BERLIN (bee). Um mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen, haben sich die 30 größten deutschen Aktienunternehmen freiwillig dazu verpflichtet, mehr Frauen in Führungspositionen zu fördern.

Die Zielvorgaben, die jedes Unternehmen erarbeiten werden, sollen noch in diesem Jahr veröffentlicht werden, sagte Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) nach einem Treffen mit Personalchefs der DAX-Unternehmen.

Auch bei Spitzenpositionen in Kliniken oder in den Selbstverwaltungen der Ärzte sind Frauen unterrepräsentiert -  obwohl inzwischen mehr als 60 Prozent der Medizinstudenten Frauen sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »