Ärzte Zeitung, 15.04.2011

Sanierung am Institut für Sozialforschung

WIESBADEN (ine). Das Institut für Sozialforschung in Frankfurt/Main ist für 1,64 Millionen Euro aus dem vom Land mitfinanzierten Konjunkturpaket II saniert worden. Nach einem Jahr Bauzeit wurde das Institut wieder eröffnet.

1923 gegründet, war es nach der Schließung durch die Nationalsozialisten 1933 im Jahr 1950 wieder als Stiftung errichtet worden.

 Mit seiner Geschichte sind Namen wie Theodor W. Adorno (1903 bis 1969) und Max Horkheimer (1895 bis 1973) verbunden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »