Ärzte Zeitung, 19.04.2011

Bayerisches Rauchverbot bleibt bestehen

MÜNCHEN (chb). In bayerischen Gaststätten bleibt das Rauchen auch weiter verboten. Eine Klage auf Aufhebung des Rauchverbots hat der bayerische Verfassungsgerichtshof abgewiesen.

Die Richter sehen die Handlungsfreiheit von Rauchern durch das Verbot nicht unverhältnismäßig eingeschränkt. Die geltenden Vorschriften würden das Rauchen nicht generell untersagen, sondern nur an Orten verbieten, an denen die Gesundheit anderer Personen durch Passivrauchen gefährdet werden könnte.

Der Gesetzgeber habe einen grundrechtlichen Schutzauftrag. Um diesen zu erfüllen, müssten auch Gastwirte schwerwiegende Eingriffe in ihre Berufsausübung hinnehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »