Ärzte Zeitung, 25.04.2011

Neues Online-Studienregister

BRÜSSEL (spe). Ärzte und Patienten können sich seit neuestem beim zentralen Onlineregister www.clinicaltrialsregister.eu über die Ergebnisse von in der EU vorgenommenen klinischen Arzneiprüfungen informieren.

Ziel des Registers ist es, die klinische Arzneiforschung transparenter zu machen und unnötige Mehrfachprüfungen zu vermeiden. Jedes Jahr werden in der EU etwa 4000 klinische Prüfungen genehmigt.

Das Register ist Teil der von der Europäischen Arzneimittel-Agentur EMA verwalteten EU-Datenbank EudraPharm. Es enthält Informationen über klinische Prüfungen, einschließlich pädiatrischer Prüfkonzepte, die von der Industrie und von Forschungseinrichtungen vorgenommen werden. Die Informationen werden fortlaufend aktualisiert.

[26.04.2011, 12:35:44]
Dr. Ludwig Kalthoff 
Adresse bitte mit https:// angeben
Sehr geehrtes Team,
danke für die wertvolle Information.
Bitte zumindest für Nutzer von firefox den link mit https:// angeben, sonst ist er nicht nutzbar.
Danke, Gruß LK zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »