Ärzte Zeitung, 05.05.2011

Rheinland-Pfälzerinnen sind Weinmuffel

MAINZ (chb). Ausgerechnet im Land der Reben und Rüben trinken die Frauen im bundesweiten Vergleich am wenigsten Wein.

Durchschnittlich kommen die Rheinland-Pfälzerinnen auf 33 Gramm pro Tag.

Das steht im krassen Gegensatz zum Weinkonsum der rheinland-pfälzischen Männer, die mit 75 Gramm pro Tag mehr als doppelt soviel trinken und damit bundesweit nach Angaben der Techniker Krankenkasse an der Spitze liegen.

Am wenigsten Wein wird dagegen mit durchschnittlich 20 Gramm von Männern in Mecklenburg-Vorpommern und Bremen getrunken.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (72079)
Organisationen
TK (2197)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »