Ärzte Zeitung, 10.05.2011

Modellprojekt Demenz in Kliniken an der Saar

SAARBRÜCKEN (kin). Die Arbeitsgemeinschaft katholischer Krankenhäuser im Saarland hat ein Modellprojekt "Demenz im Krankenhaus" gestartet. Damit soll die Betreuung demenzkranker Patienten in den Kliniken verbessert werden.

Beteiligt an dem Projekt sind die vier katholischen Krankenhausträger im Saarland mit fünf Häusern in Lebach, Saarbrücken, Saarlouis, St. Wendel und Wallerfangen.

"Wir erhoffen uns von diesem Projekt ein Konzept, das auch in anderen Kliniken, in der Fortbildung und bei pflegenden Angehörigen Verwendung finden kann", erklärte der saarländische Gesundheitsminister Georg Weisweiler (FDP). Dabei gehe es vor allem um Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »