Ärzte Zeitung, 10.05.2011

Experten korrigieren Opferzahlen nach oben

BERLIN (af). Die Hygienesituation in den deutschen Krankenhäusern ist möglicherweise ernster als bisher angenommen.

Von mindestens 700.000 nosokomial erworbenen Infektionen im Jahr gehen die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene, die Gesellschaft für Hygiene, Umweltmedizin und Präventivmedizin sowie die Ärzte im öffentlichen Gesundheitsdienst aus.

Dies wurde im Gesundheitsausschuss am Montag bekannt. Bislang ging die Regierung von 400.000 bis 600.000 aus. Damit müssten auch die Opferzahlen nach oben korrigiert werden: Statt von 15.000 müsse man von 30.000 Toten im Jahr ausgehen, hieß es.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »