Ärzte Zeitung, 06.06.2011

Sehbehinderte fordern bessere Versorgung

NEU-ISENBURG (bee). Anlässlich des bundesweiten Sehbehindertentags hat der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband dazu aufgerufen, die Voraussetzungen für eine Teilhabe der Betroffenen am gesellschaftlichen Leben auszubauen.

Unter dem Motto "Mobil trotz Sehbehinderung" fanden am Montag (6. Juni) bundesweit Veranstaltungen statt.

Die Betroffenen fordern angesichts der UN-Konvention für Menschen auch eine bessere flächendeckende medizinische Versorgung für Mensch mit Behinderung.

In Deutschland leben rund eine Million Menschen mit Sehbehinderung. Den Tag der Sehbehinderung gibt es seit 1998.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »