Ärzte Zeitung, 05.07.2011

Daniel Bahr im KV-TV-Interview

MAINZ (eb). Ein Interview mit Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) steht im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe von "KV-TV Praxis", dem Magazin der KV Rheinland-Pfalz.

Der Minister äußert sich unter anderem dazu, wie die zukünftige Honorarentwicklung an die Morbiditätsentwicklung angepasst werden soll. Ein weiteres Thema des Fernsehmagazins: Wie kann ich meine Praxis weiterführen und mich gleichzeitig um den neugeborenen Familiennachwuchs kümmern?

KV-TV Praxis zeigt, welche unterschiedlichen Regelungen es in den einzelnen Bundesländern gibt und was werdende Eltern machen müssen, um die "Praxis-Elternzeit" in Anspruch nehmen zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »