Ärzte Zeitung online, 08.08.2011

Ärztenetz Spessart warnt vor Fluglärm-Folgen

BAD ORB (ine). Das Ärztenetz Spessart hat sich in die Debatte über ein Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen eingemischt.

In einem offenen Brief an Politiker und die Landesregierung melden sich die Haus- und Fachärzte zu Wort: "Wir sind nicht aus Prinzip gegen den Flughafen. Zum Schutz unserer Patienten sind wir verpflichtet, auf die gesundheitlichen Folgen der Lärmbelästigung und der giftigen Emissionen hinzuweisen."

Durch die Änderung der Flugrouten im Frühjahr würden die Menschen im Rhein-Main-Naherholungsgebiet Spessart und Kinzigtal zunehmen von Fluglärm geplagt.

Und auch die etwa 20 000 Patienten, die jedes Jahr in die Rehakliniken in den Kurorten Bad Orb und Bad Soden-Salmünster Ruhe und Erholung suchten, würden stark belastet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »