Ärzte Zeitung, 10.08.2011

CDU will Fakultät für Medizin in Ostwestfalen

KÖLN (iss). In Nordrhein-Westfalen will die CDU-Fraktion nach der Sommerpause einen Vorstoß unternehmen, damit in Ostwestfalen Ärzte ausgebildet werden können.

Das kündigte Fraktionschef Karl-Josef Laumann - der ehemalige Gesundheitsminister des Landes - nach einem Bericht der "Neuen Westfälischen" an.

Er hält die Einrichtung einer Medizin-Fakultät an der Universität Bielefeld oder die Kooperation der Unis in Bielefeld und Bochum mit den Kliniken in der Region für sinnvoll.

"Hausärzte sind unverzichtbar. Wir haben politisch gute Argumente für einen Vorstoß in dieser Sache", sagte Laumann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »