Ärzte Zeitung, 30.08.2011

Hilfetelefon für Frauen startet in 16 Monaten

BERLIN (af). Die Regierung plant, ein Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" einzurichten. Die Freischaltung sei um den Jahreswechsel 2012/2013 vorgesehen, teilte die Bundesregierung auf ein Anfrage der Fraktion "Die Linke" mit.

Mit dem Hilfetelefon solle ein niedrigschwelliges Angebot für Frauen in Gewaltsituationen und deren soziales Umfeld sein.

Aus der Antwort geht hervor, dass es in Deutschland derzeit mehr als 330 Frauenhäuser und 60 Frauenschutzwohnungen gebe, die etwa 7.000 Plätze für Frauen und deren Kinder vorhielten. Das Frauenministerium will demnächst einen umfassenden Bericht vorlegen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »