Ärzte Zeitung, 01.09.2011

GBA dokumentiert seine Fleißarbeit in 2010

BERLIN (HL). Der Gemeinsame Bundesausschuss hat gestern seinen rund 160 Seiten umfassenden Geschäftsbericht für 2010 vorgelegt.

Es ist ein Dokument der Fleißarbeit des obersten Beschlussgremiums der gemeinsamen Selbstverwaltung von Ärzten, Krankenhäusern und Krankenkassen.

Anfang 2010 ist der GBA von Siegburg in die Hauptstadt umgezogen - in die Nachbarschaft von Bundesärztekammer, KBV und Deutscher Krankenhausgesellschaft.

Die räumliche Nähe zur Politik, zu den Verbänden des Gesundheitswesens und zu den Medien in der Hauptstadt habe den Dialog intensiviert, so GBA-Geschäftsführerin Dorothea Bronner.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Ein Erklärbuch für Kinder

Dagmar Eiken-Lüchau hat eine Tochter mit Autismus-Störung. Um anderen Kindern das Thema zu erklären, hat die Mutter ein Buch geschrieben. mehr »