Ärzte Zeitung, 14.09.2011

Viele Ruheständler freuen sich aufs Ehrenamt

NEU-ISENBURG (eb). Mehr als die Hälfte der über 50-Jährigen wollen sich im Ruhestand ehrenamtlich engagieren. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag des "Generali Zukunftsfonds" ergeben.

Insgesamt wurden 1000 Menschen befragt. 40 Prozent waren zum Zeitpunkt der Befragung sogar schon ehrenamtlich engagiert.

Sowohl die Befragten, die über 50 Jahre alt waren, als auch die über 70-Jährigen gaben an, sie wollten vor allem etwas Sinnvolles tun. Weit über 60 Prozent fanden es darüber hinaus interessant, sich mit neuen Themen zu beschäftigen.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (72004)
Organisationen
Generali (74)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »