Ärzte Zeitung, 14.09.2011

Viele Ruheständler freuen sich aufs Ehrenamt

NEU-ISENBURG (eb). Mehr als die Hälfte der über 50-Jährigen wollen sich im Ruhestand ehrenamtlich engagieren. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag des "Generali Zukunftsfonds" ergeben.

Insgesamt wurden 1000 Menschen befragt. 40 Prozent waren zum Zeitpunkt der Befragung sogar schon ehrenamtlich engagiert.

Sowohl die Befragten, die über 50 Jahre alt waren, als auch die über 70-Jährigen gaben an, sie wollten vor allem etwas Sinnvolles tun. Weit über 60 Prozent fanden es darüber hinaus interessant, sich mit neuen Themen zu beschäftigen.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (74591)
Organisationen
Generali (80)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »