Ärzte Zeitung online, 19.09.2011

Schröder fordert Rücksichtnahme für Kinder

BERLIN (dpa). Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) hat zum Weltkindertag an diesem Dienstag zu mehr Rücksichtnahme für Kinder aufgefordert.

"Alle Kinder dieser Welt haben ein Recht auf Fürsorge, Geborgenheit und Unterstützung", sagte Schröder am Sonntag in Berlin. Viel zu oft aber würden die Erwachsenen dies zu wenig berücksichtigen - in Politik, Wirtschaft und ganz allgemein im täglichen Leben.

Das Motto des Weltkindertages "Kinder haben etwas zu sagen!" spreche ihr daher aus dem Herzen, fügte sie hinzu. Kinder würden zwei Menschen zu einer Familie machen, deshalb sei jede Unterstützung für Familien auch eine Hilfe für die Kinder dieser Welt.

Bereits am Sonntag feierten in Berlin mehrere tausend Kinder und ihre Eltern den Weltkindertag mit einem Fest am Potsdamer Platz.

Die Eröffnungsrede hielt Bundespräsident Christian Wulff, der auch die diesjährige Schirmherrschaft übernommen hat. Am Dienstag sind bundesweit zahlreiche Aktionen und Feste geplant.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bundestag macht den Weg frei für Cannabis auf Rezept

13:12Ärzte können Hanf als verschreibungspflichtiges Medikament verordnen. Nach jahrelanger Debatte hat das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu geregelt. Krankenkassen müssen die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »