Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 28.09.2011

Spezielle "Kindermilch" wird überprüft

BERLIN (dpa). Wegen ihres Fettgehalts steht spezielle "Kindermilch" für Kleinkinder weiter im Fokus der staatlichen Lebensmittelprüfer.

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz (BVL) prüfe derzeit, ob derartige Erzeugnisse den besonderen Ernährungsanforderungen für Kleinkinder entsprechen, teilte das Verbraucherministerium in einer am Mittwoch verbreiteten Antwort auf eine parlamentarische Anfrage mit.

Über ein Verkaufsverbot wurde den Angaben zufolge aber noch nicht entschieden, weil das Prüfverfahren beim BVL noch nicht abgeschlossen sei.Schon im August hatte das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) vor dem Fettgehalt solcher Produkte gewarnt.

"Kindermilch" enthalte soviel Fett wie Vollmilch, während für Kleinkinder fettreduzierte Milch empfohlen werde. Stattdessen würden angereicherte Vitamine und Mineralstoffe zu einer unkontrollierten Erhöhung dieser Nährstoffe führen, während andere wichtige Bestandteile fehlten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »