Ärzte Zeitung, 29.09.2011

Erhöhte Strahlung auf Prager Kinderspielplatz

PRAG (dpa). Auf einem Kinderspielplatz in Prag sind deutlich erhöhte Werte radioaktiver Strahlung gemessen worden.

Fachleute hätten in einem kleinen Bereich eine Strahlenexposition von 0,5 bis 1 Millisievert (mSv) pro Stunde festgestellt, teilte das staatliche Amt für Atomsicherheit am Donnerstag in Prag mit. Der gesetzliche Grenzwert von 1 mSv pro Jahr wurde damit stark überschritten.

Ein an Physik interessierter Laie hatte das Strahlenproblem mit seinem privaten Dosimeter entdeckt und die Polizei alarmiert. Nachdem Experten die erhöhten Werte bestätigten, wurde das Gebiet abgesperrt.

Nach Angaben der Strahlenschutzbehörde könnte ein unter der Erde vergrabenes Radium-Präparat aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts die Quelle der Radioaktivität sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »