Ärzte Zeitung online, 01.11.2011

Hartz IV: Nachfrage nach Bildungspaket gestiegen

PASSAU/BERLIN (dpa). Die Nachfrage nach dem Bildungspaket für Kinder aus Hartz-IV-Familien steigt weiter.

Nach Umfragen des Deutschen Städtetages und des Deutschen Landkreistages wurden inzwischen für gut 44 Prozent der Kinder Anträge gestellt.

"Die Inanspruchnahme der Leistungen hat nach den Sommerferien noch einmal spürbar angezogen", sagte der Präsident des Landkreistages, Hans Jörg Duppré, der Dienstagsausgabe der "Passauer Neuen Presse". Im Sommer habe die Quote erst 29 Prozent betragen.

Top 2: Mittagessen und Klassenfahrtenn

"Der Trend zeigt weiter klar nach oben", bestätigte auch Stefan Articus, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, der Zeitung.

Am stärksten gefragt seien die Leistungen für Mittagessen und Klassenfahrten. Gering sei nach wie vor die Nachfrage nach Lernförderung für Schüler.

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will an diesem Mittwoch mit den Trägern des Bildungspakets erneut Bilanz ziehen.

Anträge seit März möglich

Das Bildungspaket für rund 2,5 Millionen bedürftige Kinder von Hartz-IV-Empfängern, Niedrigverdienern und Wohngeldempfängern war zusammen mit der Hartz-IV-Neuregelung Ende März in Kraft getreten

Es beinhaltet die Finanzierung von Sportverein oder Musikschule, Nachhilfeunterricht oder Mittagessen in der Schule.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »