Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 02.11.2011

Kommentar

Chance und Risiko für neue Techniken

Von Helmut Laschet

Für die Medizintechnik-Industrie schafft das Versorgungsstrukturgesetz neue Rahmenbedingungen. Eine große Chance ist die neue ambulante spezialärztliche Versorgung.

In diesem Sektor wird der Weg für Innovationen in die ambulante Medizin erleichtert - niedergelassene Ärzte können mit Krankenhäusern endlich gleichziehen.

Andererseits wird es für Innovationen in der stationären Versorgung künftig mehr Evaluationen geben: Der technische Fortschritt kommt auf den Prüfstand.

Damit erhält der Gemeinsame Bundesausschuss noch mehr Kompetenzen. Natürlich ist dies ein Risiko für die Industrie, weil am Ende einer Evaluation auch der Leistungsausschluss stehen kann.

Wesentlich ist, dass die Entscheidungsgremien verpflichtet werden, die Kompetenz der Hersteller einzubeziehen. Die Dialogfähigkeit des Gemeinsamen Bundesausschusses scheint allerdings entwicklungsfähig zu sein.

Lesen Sie dazu auch:
Medizintechnik auf Erfolgskurs schürt Angst

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »